Leben!!! Wie lange denkt ihr bleibt Deutschland noch großteils verschont???

Nov

17

2012

Frage von Stefan: Leben!!! Wie lange denkt ihr bleibt Deutschland noch großteils verschont???
von schweren Tornados usw..
tornados gab es ja schon in Deutschlands, Überschwemmungen ebenfalls , Flüsse sind bereits ausgetrocknet und schwere Hagelunwetter gab es, Erdrütsche usw. was kommt als nächstes und was würdet ihr machen?
hat Jemand schon daran gedacht dass es ganz anders kommen könnte???
es wird vll. nicht wärmer sonder kälter, da der Meeresstrom über den Atlantik nach Europa vermutlich eine andere Richtung einschlägt, da die Polkappen schmelzen und sich die Meerestemperatur erhöht werden sich die Rotationen über dem und unter dem Meeresspiegel erheblich ändern!!!! (Doku: die unangenehme Warheit,etc.),

beste Antwort:

Answer von Franky
Trotzdem bleiben, wo willst du denn hin. Hier ist mein Zuhause, und egal was passiert, ich baue es wieder auf solange ich gesund bleibe. Wenn keine Menschen körperlich zu Schaden kommen ist alles ersetzbar.

Gruß
Franky

du weißt es besser? Hinterlasse deine eigene Antwort!

In: Haus & Garten Frage von: [8 Grey Star Level] Bookmark and Share



Antwort # 1

tja, ich würde sagen wir sind schon mitten drin oder wie erklärst du dir die ganzen unwetter im moment, ganz klar das die natur sich rächt….was würde ich tun?? mmmhhh, ich weiss es nicht

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: jasihasi80 [ Grey Star Level] Bookmark and Share

Antwort # 2

Das gab es auch schon vor 150 Jahren, nur redete da niemand von Klima, da waren es halt Unwetter oder Überschwemmungen.

Das Klimaproblem löst sich von ganz alleine, sobald alle fossilen Brennstoffe verbraucht sind (max. 50 Jahre), regenieriert sich auch die Umwelt wieder, weil sich die Menschen im Kampf um die letzten Ressourcen, gegenseitig die Schädel einschlagen werden oder sogar vollständig eliminieren.

Dann ist auf dieser Welt wieder alles in Ordnung!

Ergänzung zu deinen nachgelieferten Details:

Ja, habe ich schon dran gedacht, sind aber alles nur Vermutungen. Und vor mehr als 30 Jahren wurde uns in Deutschland prognostiziert: “In 5 Jahren steht in Deutschland kein Baum mehr”.

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: Laredo [ Grey Star Level] Bookmark and Share

Antwort # 3

wir in Deutschland werden doch vom Klimawandel vermutlich profitieren. Es wird wärmer, angenehmer. Bis auf vielleicht ein paar Deiche, die höher gebaut werden müssen, gibt es keine Probleme. Wir sind reich und können uns das leisten.

Tornados und so werden wir nicht sehen, Unwetter gab es früher auch schon. Kein Grund zur Panik, selbst wenn mal das Wetter ein bisschen extremer wird, damit leben andere Völker schon lange.

Frag mal die Leute in Bangladesch oder in Afrika, die jetzt schon arm sind, die sind erstens viel mehr betroffen vom Klimawandel und können sich zweitens keine Gegenmaßnahmen und keine Folgenbeseitigung leisten.

Unsere Probleme fangen dann da an, wo die Leute aus Bangladesch oder Afrika ihre Heimat verlassen, damit es ihnen bei uns besser geht.

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: Kai R [ Grey Star Level] Bookmark and Share

Antwort # 4

Ich halte das ganze Getue für übertrieben. Unregelmäßigkeiten hat es schon immer gegeben. Ich hätte nichts dagegen, wenn wir hier am Main Orangen und Zitronen anpflanzen könnten. Und stell dir mal vor, du bräuchtest im Winter keine Heizung!

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: Rudolf M [ Grey Star Level] Bookmark and Share

Antwort # 5

Die Erde unterlag von je her den Wandlungen der Klimas.
Wie alle Menschen- eben auch die, die jetzt schon in extremen Klimalagen leben, müssen wir uns dem Klima anpassen.
Wenn unsere Keller voll Wasser laufen, müssen wir halt Häuser ohne bauen. Das meine ich natürlich im übertragenen Sinn.
Die Schwierigkeiten liegen in der Anpassung – nicht im Klima selbst. Mir macht es eher Sorgen, das Greenpeace und andere Gruppierungen zukünftig mit über 200 Millionen Klimaflüchtlingen rechnen…
Wenn Nord-und Mitteleuropa von großen Klimakatastrophen wirklich verschont werden sollten, dann wollen alle hier leben…ob das ein großes Glück sein wird?

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: Displicentia [ Grey Star Level] Bookmark and Share

Antwort # 6

es ist alles in bester ordnung!

es gibt keine klimakatastrophe. wer sich mal wirklich mit dem thema beschäftigt, stellt schnell fest, dass wetter immer schon zu extremen neigte. diese blöden “durchschnittswinter/sommer” sind reine, menschengemachte statistik. versteht das doch endlich!!
es gibt kein durchschnittswetter, deshalb auch keine katastrophalen abweichungen! von was denn? ernsthafte und sichere daten gibt es erst seit etwa 100 jahren. für das klima ein nichts.

hier hab ich noch was nettes aus dem jahr 1000:

Nur sechs Jahre nach der furchtbaren Dürre von 993 und 994 kam es noch viel schlimmer: Die Jahre 999 und 1000 brachten so wenig Niederschlag und so außerordentlich heiße und lang andauernde Sommer, dass in Deutschland sämtliche fließenden Gewässer vorübergehend verschwanden!

Kaum auszudenken, was dies für die Menschen damals bedeutet hat! Neben der Wassernot an sich wirkten sich natürlich die daraus resultierenden Folgen für Vieh und Landwirtschaft nachhaltig katastrophal aus. Es gab totale Ernteausfälle und kaum essbare Pflanzen für die Nutztiere. Viele Tausend Menschen haben diese schwere Zeit nicht überstanden!
quelle: http://www.wetterchronik.de

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: myzyny01 [ Grey Star Level] Bookmark and Share

Antwort # 7

Geben Sie bei Yahoo den Begriff “Klimawandel” ein und lesen Sie die Texte von “Joachim Bublath” .
Dort werden Sie dann feststellen, wie komplex die Faktoren sind, die für den Klimawandel verantwortlich sind.

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: Jean [ Grey Star Level] Bookmark and Share

Antwort # 8

Es kommt, wie es kommt. Wir passen uns an oder wir gehen unter.
Ganz einfach!

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: Michael K. [ Grey Star Level] Bookmark and Share

Antwort # 9

Das gab es schon immer, nur der Mensch hat der Natur sein Umfeld genommen und Berghänge abgeholzt.
Überschwemmungen habe ich schon in den fünfziger Jahren erlebt, da sprach noch niemand vom Klimawandel. Die Flüsse in der alten BRD haben keine Möglichkeit sich auszubreiten, anders ist es hier in Brandenburg da hat die Natur noch ihren Platz. Die Oder, Spree und Havel haben genug Raum zum Leben.
Ich habe eine Windhose erlebt auch in den Fünfzigern, die hat eine tausendjährige Eiche aus der Erde gerissen, da hätte man ein Haus rein bauen können.

Aber sicher ist es muß etwas getan werden, noch mehr Skipisten, noch dichter an die Flüsse bauen und noch mehr Erdöl verbrennen und Elektroenergie verschwenden.

Deff. Windhose:

Eine Windhose ist eine spezielle Erscheinungsform eines räumlich eng begrenzten Wirbelsturmes. Dabei rotiert die Luft sehr schnell um eine vertikale Achse. Windhosen entstehen oft im Einflußbereich kräftiger Gewitter, in denen kräftige Aufwinde herrschen. Die Wirbelbildung setzt dabei in höheren, warmfeuchten Luftschichten ein. Sie entstehen als trichter- oder schlauchförmige Gebilde aus einer Wolke heraus. Wenn sie den Boden erreichen, können sie erhebliche Schäden anrichten. Der Durchmesser beträgt meist 100 bis 200 Meter, wobei Windgeschwindigkeiten bis 360 km/h auftreten können.

-

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: Karlchen [ Grey Star Level] Bookmark and Share

Antwort # 10

Denk an die Phase der Maya-Kultur; Irgendwann zwischen 900 und 1500 n. Chr. verschwand ein Großteil der Bevölkerung und die großen Städte wurden verlassen. Niemand weiß bis heute, was genau die klassische Zeit beendet hat. Deshalb sprechen Forscher immer vom Verschwinden einer Hochkultur. Auch ihr werdet verschwinden – und eine neue Generation wird entstehen. Es gibt nichts zu machen außer zu leben bis euch das Schicksal einholt.

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: Kevin B [ Grey Star Level] Bookmark and Share

Antwort # 11

Bleib wo du bist, mit dieser Lebenseinstellung bist du in Deutschland gut aufgehoben.

Gute Antwort oder schlechte Anwort: Thumb up 0 Thumb down 0

Answers beantwortet von: furzknoten [ Grey Star Level] Bookmark and Share

beantworten Sie die Frage

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage zu stellen.

noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren »


RSS Feeds - Newsletter - Social

Comment Rating Widget

  • kakao291: Wenn du dich doch gut fühlst, werden das wohl keine Depressionen sein. Hast du...  Thumb up 0 Thumb down 0
  • Finni: Hey, ich hatte damit auch Probleme die letzten Monate. Achte mal auf gesunde...  Thumb up 0 Thumb down 0
  • Katie: Ich glaube schlicht und einfach dass Du zu viel nachdenkst. Ich kenne das Problem...  Thumb up 0 Thumb down 0
  • Ali A: also ich würde erst mal abwarten und viel sport viel essen viel trinken und nicht...  Thumb up 0 Thumb down 0
  • Cinderella: Ja, ich litt lange unter Depressionen und zwar weil ich schon mit 42...  Thumb up 0 Thumb down 0

Star Punkte Skala

Verdiene Punkte durch Fragen & Antworten!

Grey Sta Levelr [1 - 25 Grey Star Level]
Green Star Level [26 - 50 Green Star Level]
Blue Star Level [51 - 500 Blue Star Level]
Orange Star Level [501 - 5000 Orange Star Level]
Red Star Level [5001 - 25000 Red Star Level]
Black Star Level [25001+ Black Star Level]
BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor

Powered by Yahoo! Answers

Literature Blogs
blog directory